Kategorien
Ratgeber

Nintendo 3DS

Nintendo 3DS ist ein Nachfolger der begehrten DS-Handheld-Reihe und zum ersten Mal 3D-fähig. Zwei Bildschirme ermöglichen gemeinsame Spielerlebnisse. Der untere Bildschirm ist ein Touchscreen und wird über ein ausziehbares Touchpens betätigt. Dieses findet man in einer Halterung am Gerät. Der Bildschirm oben ermöglicht das dreidimensionale Sehen von Bildern ohne Spezialbrille. Alle Spielewelten mit Objekten und Gestalten besitzen so eine plastische Tiefe.

Allgemeine Ausstattung

Die Breite beträgt 13,4 cm, die Tiefe 7,4 cm und die Höhe 2,1 cm. Mit 235g ist die Handheld-Konsole leicht in der Tasche verstaubar. Bei der Auflösung des Widescreen-Display handelt es sich um 800 x 240 Pixel bei einer Farbtiefe von 16,7 Millionen Farben.

nintendo video game console

Die Vorteile des Nintendo 3DS

Für die 3D-Darstellung ist keine Brille notwendig und man kann mit einem 3D-Tiefenregler die Intensität lenken oder komplett ausschalten. Ebenso besticht das Nintendo 3DS durch eine viel höhere Displayauflösung, als bei den Vorgängern. Integriert ist eine 3D-Kamera, ein Lagesensor, ein Beschleunigungssensor und Augmented Reality-Integration. Das sorgt dafür das nicht gekannte Spielkonzepte bei Nintendo möglich werden. Der Nintendo 3 DS ist zu DS- Games abwärtskompatibel und ein moderner Analogstick macht das spielen bequemer. Ebenfalls ein Vorteil sind die gute Handhabung und eine zuverlässige und anständige Hardware.

Die Nachteile des Nintendo 3DS

Die glänzende Oberfläche der Handheld-Konsole ist leider sehr anfällig für Fingerabdrücke. Die integrierte Kamera schafft es mit Ihrer Auflösung nur auf 0,3 Megapixel und die Akkulaufzeit von etwa 3 Stunden ist leider zu kurz. Benutzt man alte DS-Games, erscheinen diese bedauerlicherweise nicht in 3D und sind von der Grafik her, nicht wirklich überzeugend. Software aus Amerika oder Japan lässt sich durch den Region-Lock nicht auf der Europa-Version des Nintendo 3DS benutzen.

Die Neuheit des 3D-Effekts ohne Brille ist eine echt tolle Erfindung, wenn man von den Kontrast- und Helligkeitsverlusten sowie der Abhängigkeit des Blickwinkels absieht. Also ein Kauf des Nintendo 3DS lohnt sich auf jeden Fall um neuartigen Spielespaß zu erleben.

Kategorien
Ratgeber

Fidget Spinner Anfänger Anleitung

Die Fidget Spinner Anfänger Anleitung soll dir dabei helfen die ersten Tricks und Kniffe mit dem Gerät zu erhalten. Denn wenn du einmal auf den Geschmack gekommen bist, kann es durchaus sein, dass auch du dem Hype nicht mehr entkommen kannst. Die Spinner sind im Übrigen aus Amerika zu uns gekommen und haben hier eigentlich den Hintergrund verfolgt Kinder mit ADHS zu behandeln. Denn laut den Aussagen der Hersteller sollen die Handkreisel, wie die Spinner auf Deutsch heißen, beruhigend wirken. Mittlerweile haben sich die Spinner aber zu einem echten Hype entwickelt und sind nicht mehr nur noch für Kinder interessant.

Der Trend hat also große Nutzer und kleine Nutzer zugleich ergriffen. Zu bekommen sind die Spinner in verschiedenen Farben und auch Formen. Aber dazu kommen wir gleich noch. Die Frage nach der Nutzung ist für viele Anwender besonders interessant. Deswegen haben wir eine Fidget Spinner Anfänger Anleitung parat.

Wie ist ein Fidget Spinner aufgebaut

Der Aufbau des Spinners ist recht einfach gehalten und du kannst ihn schnell nachvollziehen. In den Materialien unterscheiden sich die Geräte natürlich. Vorfinden kannst du die Spinner in Metall, Kunststoff und natürlich Aluminium und Holz. Alle Materialien haben ihre Vorteile und Nachteile, weshalb dir hier ein Vergleich zu empfehlen ist. Beachte jedoch, dass gerade die Kunststoffmaterialien eine schlechtere Laufleistung haben und demnach auch nicht sonderlich robust sind. Gerade bei der Fidget Spinner Anfänger Anleitung ist ein robustes und vor allem ruhig laufendes Material wichtig.

Wie sind die Spinner nun vom Aufbau her zu betrachten. Die Fidget Spinner bestehen immer aus einem Kugellager. Dieses Kugellager kann aus Keramik, Kunststoff oder Edelstahl bestehen. Empfehlen können wir dir ein Kugellager aus Edelstahl, denn das weist die beste Laufruhe auf. Auf dem Kugellager befinden sich zwei „ Fingerplatten“. Hier kannst du deine Finger ablegen, um die Kunststücke zu ermöglichen. An dem Kugellager befinden sich verschieden viele Arme. Für Anfänger am einfachsten sind Spinner mit vier Armen. Die Arme der Spinner können unterschiedliche Formen aufweisen. Hier entscheidet dein individueller Geschmack.


Welches sind die einfachsten Anfänger Tricks

Die Fidget Spinner Anfänger Anleitung soll dir nun gleich aufzeigen wie genau die Kunststücke aussehen und wie du diese am leichtesten erlernst. Was du vor jedem Kunststück können musst ist den Spinner zwischen den Fingern kreisen zu lassen, denn darauf beruht fast jeder Trick.

Um dieses Grundübung zu beherrschen reicht es aus, denn Spinner zwischen den Daumen und den Zeigefinger zu nehmen. Wichtig ist, um den Spinner anzuschieben solltest du die zweite Hand nicht nutzen. Versuche die Arme des Spinners nun mit dem Mittelfinger oder dem Ringfinger anzuschieben.

Ist dieses Grundkunststück erfolgreich geschafft, kannst du weiterer Übungen durchführen. Die einfachste ist, denn Spinner nach dem Andrehen auf dem Daumen zu balancieren ihn dir auf die Nasenspitze zu setzen. Dafür ist es wichtig, dass der Fidget Spinner in einer Rotation ist. Nun den Spinner mit dem Fingerblatt auf dem Daumen balancieren.

Tricks für Fortgeschrittene

Für Anfänger sind die einfachsten Übungen in der Fidget Spinner Anfänger Anleitung zu erkennen. Bist du hier trainiert kannst du die Übungen natürlich ausdehnen. Um eine Routine zu bekommen, solltest du versuchen den Spinner während der Rotation auf die Nase oder die Stirn zu setzen. Auch das Werfen des Spinners und das Auffangen stellt eine Übung dar, die nur von Fortgeschrittenen genutzt werden sollte. Denn hier ist wirkliches Geschick gefragt. Sind die Spinner mit speziellen Eigenschaften ausgestattet, lassen sich mitunter auch verschiedene Lichtspiele vornehmen.

Je nach Geschick lassen sich anderer Körperteile mit in die Kunststücke einbinden. Hüften, Füße, Kopf und selbst das Knie können für die Rotationsübungen verwendet werden.

Fidget Spinner Modelle

Auf dem Markt kannst du verschiedene Spinner Modelle finden. Diese sind anhand des Aufbaus und der optischen Merkmale zu unterscheiden. Bekommen kannst du die folgenden Spinner Modelle:

  • Fidget Tri
  • Fidget mit LED
  • EDC Fidget
  • Handspinner
  • Fingerspinner

Die Modelle unterscheiden sich in der Größe und in den Sonderfunktionen. Für die Fidget Spinner Anfänger Anleitung eigenen sich für dich die Fidget Tri Spinner am besten. Aber auch die einfachen Handspinner oder Fingerspinner sind gut zu verwenden.

Natürlich solltest du bedenken, dass die Übungen gerade am Anfang viel Zeit in Anspruch nehmen. Jedoch macht hier die Übung den Meister. Je mehr du trainierst, desto leichter wird es für dich und die Übungen werden entsprechend aufwendiger. Die Fidget Spinner Anfänger Anleitung kann dir dabei helfen schnell die ersten Übungen zu erlernen.